Lebensnetz Meditationszyklen



Meditation von 20. Mai - 20. Juni 2020 – Vorgeschlagen von dem Lebensnetz und Marko Poga─Źnik UNESCO Künstler für den Frieden

WIEDERVEREINIGUNG

Um individuelle Wesen der Freiheit werden zu können, mussten wir an einem Punkt in unserer Entwicklung gemeinsam das Gefühl des Eins-Seins mit unserer Seele und unserem elementaren Selbst vergessen.

Dies geschah wahrscheinlich während des Übergangs von der matrifokalen Jungsteinzeit in die patriarchal dominierte Bronzezeit. Indem die Menschen während ihrer Inkarnation nicht mehr den Schlüssel besitzen, um ihre eigene Seele (das ewige Selbst) zu kontaktieren und auf ihren Rat zu hören, wurden sie mehr oder weniger egozentrische und feindschaftliche Wesen. Dadurch, dass wir unsere Beziehung zur elementaren Matrix, die wir mit allen anderen Wesen Gaias gemeinsam haben, unterdrücken, wurden wir Menschen zu Zerstörern der lebendigen Erde.

Die Zeit, das zu ändern, ist unweigerlich gekommen. Wenn wir weiter die Gastfreundschaft von Gaia genießen wollen, müssen wir unseren Weg finden, uns wieder mit unserer elementaren (Feen-) Essenz zu verbinden und unsere Verbindung mit unserer individuellen Seele wieder herzustellen.


Stelle Dir vor, die Zellen Deines Körpers sind Pflanzen, die die Fähigkeit haben, zu wachsen und ihre Schönheit in Dir auszudrücken. Wenn sie nicht wachsen, müssen sie sanft gegossen werden.

Halte diese Imagination aufrecht. Nach einiger Zeit wird sich Dir Dein elementares Selbst in Form einer Vision oder eines bestimmten Gefühls zeigen. Habe keine Angst, es mag sehr seltsam aussehen, sei Dir trotzdem bewusst, dass das Du als Teil Gaias bist. Umarme es so intensiv, dass sich seine Präsenz im Gedächtnis Deiner Zellen und in Deinem Herzen einprägt.

Um deinen seelischen (Ewigkeits-) Aspekt wieder zu integrieren, stelle Dir vor, dass Du drei (oder neun) Schritte zurückgehst, wobei Du immer mit dem linken Fuß beginnst.

Während Du bleibst wo Du bist (also keine Bewegung mit Deinem Körper machst), stelle Dir vor, Dich umzudrehen und die drei (oder neun) Schritte auf Dich selbst zuzugehen.

Umarme dann Dein ewiges (Seelen-) Selbst so intensiv, dass sich seine Präsenz im Gedächtnis Deiner Zellen und in Deinem Herzen einprägt.

Sende das Erlebnis dieser Doppelhochzeit an Deine Mitmenschen so dass jede und jeder ihren / seinen Weg zum Glück der Wiedervereinigung finden kann


In diesem Prozess der Wiedervereinigung können Schwierigkeiten auftreten, weil Du vielleicht ungelöste Probleme im Verhältnis zu diesen beiden Aspekten Deines Selbst hast. Wenn das der Fall ist, verwende die umwandelnde Kraft von violetten Strahlen, bitte Deine spirituellen Führer um Hilfe oder mache das Gaia Touch Ritual der göttlichen Gnade.




Monatsmeditation drucken

to look at the english version: press the "eng"-Button above or follow this link

Archiv voriger Meditationen

Um die Monatsmeditation per Mail zu erhalten, registriere Dich hier

Lebensnetz Geomantie und Wandlung | Netzwerk für wechselseitige Inspiration zwischen Erde und Mensch | info@lebensnetz-geomantie.de